Herzlich Willkommen beim Bockumer Schützenverein 1611 e.V.

Im Namen des Bockumer Schützenverein 1611 e. V. möchte ich Sie auf unseren Homepage herzlich begrüßen.

Mit den nachstehenden Informationen möchten wir uns vorstellen und hoffen ihr Interesse an Tradition, Brauchtum und Schieß- Sport im Schützenwesen geweckt zu haben. Wenn es Ihnen gefällt würden wir uns über einen Eintrag ins Gästebuch freuen oder haben Sie Interesse im Verein Mitglied zu werden? Über ein persönliches Gespräch würde ich mich freuen.

Herbert Müller
1. Vorsitzender
 

2

Diesen Monat stellen wir vor:

Willi Wüsten

1970 bei König Peter Kirches hat die 4. Jägerkompanie die Wache gestellt. Da zu wenig Mitgliedern waren, sind vier Personen aus dem ansässigen Karnevalsverein eingesprungen. Willi Wüsten war einer davon und ist anschließend im Schützenverein geblieben. Mitte der siebziger Jahre hat Willi den Vorsitz der Schießgruppe übernommen, welche er bis in die achtziger Jahre innen hatte. Während dieser zeit hat er auch im Vereinsvorstand mitgearbeitet. 1996 beim Vogelschießen gelang Willi Wüsten der Königsschuss. Das Schützenfest 1997 feierte Willi Wüsten als König XIII Wüsten mit Königin Uschi I. Im Offizierskorps ist Willi Wüsten seit König bis heute Mitglied. In der 4. Jägerkompanie war er von 1970 bis 2006. In dem Jahr 2008 hat er sich der „ Mantel und Degenkompanie Wallenstein“ angeschlossen und hat hier sein neues zuhause gefunden.

 

Im März 1998 bekam er die Medaille in Bronze für Förderung und Verdienste, des Rheinischen Schützenbundes verliehen.

 

Rolf Steiners

  

Rolf Steiners ist seit 1969 Mitglied im Bockumer Schützenverein 1611 e.V. Er ist Mitgründer der Roten Husaren und war von 1969 bis 2008 Kompaniechef und hatte den Dienstgrad Rittmeister. Ins Offizierskorps trat Rolf Steiners 1971 ein. Hier war er von 2008-2011 Schriftführer. Im Jahr 2008 holte Rolf Steiners den Vogel runter und regierte von 2008 – 2011 als Königspaar Rolf I & Christel I. 2010 wurde Rolf Steiners zum Major befördert. Für eine kurze Zeit war Rolf 1990 sogar 2. Vorsitzender des Bockumer Schützenvereins 1611 e.V.

Joachim Schneider (Hauptmann und Kompaniechef 2. Jägerkompanie)

Joachim Schneider ist seit 1988 Mitglied im Verein und wurde 1991 unter Hauptmann Alfred Oprschal Leutnant. 1992 trat er dem Offizierskorps als stellvertretender Kompaniechef bei. Nach dem Tod von Alfred Oprschal wurde er 2000 als Hauptmann zum Kompaniechef. Er übernahm 2014 das Amt des Kassierers im Offizierskorps.
Gez. Reiner Hohn


(Schriftführer Offizierskorps)

Der Bockumer Schützenverein hat eine Person, die seit Jahrzehnten Bestandteil dieses Vereins ist.

Hans Kirches (83 Jahre) von den Schill Offizieren ist dieser Kompanie 1951 beigetreten. 1961 wurde er zum Schill-Major ernannt und führte die Schill Offiziere als Kompanieführer. Am 16.06.1964 wurde das Offizierskorps gegründet. Hans Kirches war als König „Johannes der XXIII“ Mittelpunkt des Schützenfestes im Jahr 1964. Er erlebte die Gründung des Korps als Majestät und war im direkten Anschluss daran bis heute ein sehr aktives, führendes und bestimmendes Mitglied des Offizierskorps.

Er weihte als König die neue Fahne des Offizierskorps ein. 2014 wurde Hans Kirches als ältestes Mitglied im Offizierskorps zum 50-jährigen Jubiläum geehrt. Sein Kommando der Musik- und Blumenparade viele Jahre zusammen mit Rolf Steiners, ist inzwischen Vereinslegende. 2011 feierte Hans Kirches sein 60-jähriges Vereinsjubiläum. Nach der Parade des Schützenfestsonntages 2000 übergab Hans Kirches seinen Posten an den neuen Schill-Major Ian Hindes und wurde für seine 40-jährige Tätigkeit als Kompanieführer zum Ehrenmajor ernannt. Seit 2006 führt sein Sohn Bernd Kirches die Kompanie als Major an.

Portrait Werner Küsters

Werner Küsters ist jedem Bockumer Besucher des Bockumer Schützesfestes oder Vogelschiessens bekannt. Er marschiert als Fähnrich der Vereinsfahne seit 1981 immer vorweg. Sein Dienstgrad ist Hauptmann. Jetzt hat er die Vereinsfahne in jüngere Hände gegeben. Werner ist mit Leib und Seele Schütze. Als er die Vereinsfahne abgegeben hat, war er sehr betrübt. Werner Küsters ist seit 1956 Mitglied im Bockumer Schützenverein 1611 und seitdem auch Mitglied in der 2. Schützenkompanie. In das Offizierskorps trat er 1968 ein. Er ist Ehrenmitglied im BSV 1611 e.V. Es wurde das komplette Archiv der 2. Schützenkompanie durchschaut.

 

Von Werner waren keine Episoden zu finden. Er ist ein mustergültiger Schütze und auf ihn war immer verlass.
Seine jetzigen Hobbys sind, Sauna-Besuche in ganz Deutschland und immer gut Essen.

Portrait Hermann-Josef Benger

Hermann-Josef Benger ist 1966 in den Bockumer Schützenverein 1611 e.V. eingetreten und gehörte bis zur Auflösung der Kompanie zu den Hubertus Schützen. 1967 trat Hermann-Josef Benger dem Offizierskorps bei. Von 1975 bis 1991 führte er das Offizierskorps als Vorsitzender. Dieses Jahr feiert er seine 50-jährige Mitgliedschaft. In der Zeit von 1975 bis 1991 war Hermann-Josef Benger als Festmajor mit verantwortlich für das Gelingen der Bockumer Schützenfeste. Während seiner Amtszeit wurde die Idee geboren, dass sich die einzelnen Kompanien durch Schaufensterwerbung den Bockumer Bürger präsentieren sollten. Dies war aber alles nicht genug. Die “ Blumen-Kompanie“ der Hubertus Schützen stellt 1973 das Königshaus. Hermann-Josef I. Benger und seine Frau Hildegard regieren nicht nur die Bockumer Schützen, sondern auch ein wahres Blumen-Meer mit überquellenden Füllhörnern und Blütendekorationen. Hermann-Josef Benger war nicht nur der erste König der Hubertus Kompanie sondern auch der erste Bockumer Schützenkönig, der mit einem Heißluftballon in die Lüfte stieg, um sich sein Königreich von oben anzusehen. Er stieg am Bockumer Platz auf und landete in Mündelheim. Zu bewundern als König war eine riesengroße Krone mit mehreren 100 Rosen bestückt. Es war eine Augenweide.

1992 zog sich leider Hermann-Josef Benger aus gesundheitlichen Gründen zurück. Wir freuen uns immer wieder, wenn er sich bei den Schützenfesten zeigt.

Schützenfest 2018

BSV Handy App

[Link]
   
[folgt]
   
[Link]
amazon [Link]
Go to top